Christoph Kolumbus entdecke im Jahr 1492 Amerika. Um zu sehen, ob die Erde wirklich eine Kugel ist, nahm er eigentlich über den Seeweg Kurs auf Indien. Endlich das ersehnte Land in Sicht glaubte er sein Ziel erreicht zu haben, doch entdeckte dabei nicht wie angenommen Indien, sondern die Neue Welt: Amerika. Heute haben wir sicher alle Kontinente gut erschlossen und dank Google Maps und Co. finden wir immer den richtigen Weg, zumindest was Routen- und Reisestrecken angeht.

Anders zeigt sich das bei unserer inneren Navigation. Die heutigen Herausforderungen, schwindenden Routinen und Strukturen machen es gar nicht mehr so einfach zurechtzufinden. Obwohl wir nach Indien wollen, landen wir in Amerika. So sind wir heute alle ein bisschen wie Christoph Kolumbus und Entdecker einer neuen Welt, in der es darum geht mit Flexibilität und Kreativität das Leben zu meistern. Wir verraten Dir heute in diesem Artikel, wie Du das Immunsystem Deiner Seele aktivierst und so wieder einfacher im Alltag die richtigen Wege findest. Mit Resilienz gewinnst Du die nötige Kraft, um mit belastenden Situationen besser umgehen zu können und aus Krisen, Rückschlägen oder Verlusten gestärkter hervorzugehen.

Was bedeutet Resilienz in der Neuen Welt?

Resilienz wird von dem lateinischen Wort „resilire“ abgeleitet, was so viel wie „abprallen“ bedeutet. Dabei wird der Begriff als psychische Widerstandsfähigkeit bezeichnet. Es geht darum die Fähigkeit zu besitzen, Krisen zu bewältigen und diese für sich positiv zu nutzen. In der Physik wird eine elastische Substanz als resilient bezeichnet, die nach einer Umänderung der Form anschliessend wieder in den Ursprungszustand von selbst zurückkehrt.

Ein resilienter Mensch kann also Krisen und Herausforderungen annehmen und durchmachen, ohne dauerhaft davon belastet zu sein oder seelisch krank zu werden. Man könnte meinen er hätte einen unsichtbaren Schutzschild, an dem Stress, Sorgen und Ängste abprallen. Er geht ausgeglichen, optimistisch und kreativ durch die Neue Welt, kann sich anpassen und gleichzeitig seine eigenen Bedürfnisse abgrenzen und wahren. Ihn zeichnet ein starker Charakter aus.

Resilienz oder die seelische Widerstandskraft kann bereits von klein auf gegeben sein, lässt sich aber auch jederzeit erlernen. Vor allem in der Neuen Welt ist es wichtiger denn je sich einen „Schutzschild“ zu schaffen, der dafür sorgt, dass wir Herausforderungen gelassener gegenüberstehen, denn die Neue Welt hält einiges bereit.

Die 7 Säulen der Resilienz für die Neue Welt

In der Psychologie unterscheidet man sieben Säulen bzw. Eigenschaften, die als Fähigkeit ausgeprägt dafür sorgen, dass wir in Krisen stärker werden. Je mehr die genannten Eigenschaften ausgeprägt sind, desto resilienter sind wir für die Neue Welt.

1. Säule: Optimismus

Resiliente Menschen haben eine gute Portion Optimismus, die sie auch in schweren Zeiten an das Gute glauben lässt. Getreu dem Motto: „Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende.“ Hier stehen optimistische Gedanken, Zuversicht und Hoffnung im Vordergrund.

2. Säule: Akzeptanz

Annehmen was ist, auch wenn es manchmal gar nicht so einfach ist. In der Neuen Welt ist diese Eigenschaft besonders wichtig. Resiliente Menschen sehen Herausforderungen und Krisen als Teil des natürlichen Lebens.

3. Säule: Lösungsorientierung

Egal wie verzwickt es aussehen mag, in jeder Krise gibt es Wege, die uns noch stärker werden lassen und uns wieder ans Licht führen. Resiliente Menschen denken in Lösungen und testen neue Wege durch Umsetzung. Auch in der Neuen Welt gibt es neue Wege.

4. Säule: Selbstwirksamkeit

Der Glaube an sich und seine eigenen Fähigkeiten sind einer der Grundpfeiler von resilienten Menschen. Sie wissen, da draussen in der Neuen Welt kann noch das grösste Problem warten, die eigenen Kompetenzen kann einem niemand nehmen.

5. Säule: Eigenverantwortung

Sich als Opfer der Umstände zu fühlen macht auf Dauer krank, unglücklich und lässt einen ein Leben in der Sackgasse führen. Resiliente Menschen übernehmen die Verantwortung für ihr Leben. Das bringt die Kraft zurück, die man braucht, um Schöpfer seiner eigenen Neuen Welt zu werden.

6. Säule: Netzwerkorientierung

Freundschaft und soziale Interaktionen sind ebenso wichtig für Resilienz und ein wesentliches Kriterium in der Neuen Welt. Wir alle sitzen im selben Boot. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen, Hilfe anbieten und Hilfe annehmen, sind Herausforderungen gleich nur noch halb so schlimm.

7. Säule: Realismus

Resilienz sorgt dafür, dass wir in positiven Zeiten realistische Ziele entwickeln, um uns langfristig auch bei einem temporären Wendepunkt auf Kurs zu halten und sicher durch die Neue Welt zu navigieren.

5 Tipps, um Resilienz in der Neuen Welt zu trainieren

Resilienz kann man lernen. Mit unseren nachfolgenden Tipps wollen wir Dir ein paar Ideen an die Hand geben, wie Du den Herausforderungen der Neuen Welt gestärkter gegenüberstehst. Regelmässig trainiert und genutzt kann das auch langfristig für mehr seelische Widerstandsfähigkeit sorgen und einen unsichtbaren Schutzschild schaffen.

1. Tagebuch schreiben

Das Aufschreiben von Gedanken und Gefühlen kann ein heilsamer Prozess sein, um mit Herausforderungen besser umgehen zu können. Man gibt seinen Emotionen Ausdruck und schafft Klarheit. Das führt dazu, dass unser Kopf nicht mehr so voll ist und wir uns besser entspannen können. Beginn ein Tagebuch oder Erfolgsjournal zu führen.

2. Annehmen, was ist

Das Leben ist ein Auf und Ab. Nichts ist von Dauer. Jeder glückliche Moment geht vorüber, aber auch jede Krise wird wieder verschwinden, wenn wir sie loslassen. Wer also achtsam ist und den ewigen Wandel akzeptiert wird deutlich positiver nach vorne blicken.

3. Natürliche Unterstützung aus der Natur

Zahlreiche Kunden berichten uns immer wieder, dass CBD Öl sie in stressigen und herausfordernden Zeiten unterstützt und für natürliche Ausgeglichenheit sorgt. Generell zeigt sich in vielen Erfahrungsberichten, dass CBD die Widerstandsfähigkeit und auf längere Sicht eine seelische Balance schafft. So kannst Du Deine Resilienz mit CBD Öl in der Neuen Welt natürlich unterstützen.

4. Auf Lösungen konzentrieren

Wer ständig um das Problem kreist, wird keinen Ausweg finden. Auch das „nicht aufgeben“ gehört zur Resilienz. Konzentriere Dich auf Lösungen und schaue, was andere Menschen in Deiner Lage gemacht haben oder machen würden. Nimm Dir die Zeit und schreibe Deine Optionen nieder. Dann triff aber auch eine Entscheidung und setze diese um. Freund und Familie helfen Dir sicher. Das weitet den Blickwinkel zusätzlich.

5. Neue Erfahrungen sammeln

Die Neue Welt fordert Kreativität, Flexibilität und neue Ideen. Suche nach neuen Erfahrungen, die Du machen kannst. Entwickle Deine Persönlichkeit weiter, lerne etwas dazu. Resilienz bedeutet auch Weiterentwicklung. Und selbst wenn Du etwas ganz anderes entdeckst als Du vielleicht dachtest, ruf Dir nochmals Kolumbus ins Gedächtnis. Als er 1493 nach Spanien zurückgekehrt, wurde er als grosser Held gefeiert und die Entdeckung Amerikas machte Spanien damals zum reichsten Land Europas.

Resilienz ist heute eine vielversprechende Möglichkeit der Neuen Welt entgegenzutreten und trotz aller Widrigkeiten ein glückliches Leben zu führen. Lass Dich von unseren Tipps inspirieren und finde passende Methoden, um Dein seelisches Immunsystem zu stärken.