Nach einem anstrengenden und ereignisreichen Tag kommst du zu Hause an, erledigst noch anstehende Aufgaben und bist gegebenenfalls noch sportlich aktiv. Danach ist Ausruhen angesagt, vor dem Fernseher oder mit einem spannenden Buch. Wenn du dann ein paar Stunden später im Bett liegst und eigentlich Zeit wäre, ins Land der Träume einzutauchen, bist du plötzlich wieder hellwach. Du wälzt dich in der Nacht hin und her und bist morgens fix und fertig. Du kannst dich nicht konzentrieren, bist kraftlos und schlapp. Kein Wunder, denn während der Nacht regeneriert sich unser Körper. Zahlreiche Prozesse sorgen dafür, dass wir am nächsten Tag ausgeruht und voller Energie sind. Ein wahres Wunder der Natur. Was aber, wenn Schlafprobleme den Alltag beeinträchtigen und damit ein Leistungsabfall einhergeht? Welche Rolle kann CBD dabei spielen, dies zu überwinden? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im folgenden Blog.

Was sind Schlafprobleme?

Schlaf ist eine der wichtigsten Funktionen unseres Körpers und sehr individuell. Die optimale Menge an Schlaf sowie der Schlafrhythmus unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Es gibt Menschen, die benötigen weniger Schlaf, es gibt Frühaufsteher und jene, die in der Nacht aktiv sind. Solange der Schlaf am nächsten Morgen für ein ausgeruhtes Wohlbefinden und genügend Energie über den Tag hinweg sorgt, ist alles in Ordnung. Fühlt man sich jedoch schon am Morgen wie gerädert, ist den ganzen Tag übermüde und hat einen deutlichen Leistungsabfall, so können Schlafprobleme die Ursache sein. Diese zeigen sich beim Ein- und/oder Durchschlafen und in der Schlafqualität.Schlafprobleme können sich im Alltag ganz unterschiedlich auswirken, zum Beispiel durch: 

  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsproblem
  • Bewegungsstörungen
  • Leistungsabfall
  • Müdigkeit

Ursachen von Schlafproblemen

Die Ursachen können ebenso unterschiedlich sein. Neben ungünstigen Schlafbedingungen, wie zu viel Licht im Schlafzimmer, die falsche Matratze oder ein ungünstiges Raumklima, können auch Stress, Nervosität oder Sorgen den Schlaf rauben. Ebenso kann es am Alkohol- oder Koffeinkonsum liegen. 

Im Schlaf erholen sich Körper und Geist vom Tag. In der nächtlichen Regenerationsphase erneuern sich zum Beispiel die Zellen, das Immunsystem wird gestärkt, das Gehirn verarbeitet die Informationen des Erlebten und der Stoffwechsel reguliert sich. Wenn du zum Beispiel Muskelkater nach einem Training hast, repariert der Körper in der Nacht die feinen Risse der Muskeln, sodass du in den nächsten Tagen wieder frei von diesen bist. Oftmals sind uns die Prozesse kaum bewusst, bis Schlafprobleme dafür sorgen, dass wir uns dessen wieder schlagartig klar werden. Heute weiss man, dass ein gesunder Schlaf die Leistungsfähigkeit erhält und sogar körperliche und geistige Alterungsprozesse verlangsamt. Vor allem für das Gehirn ist ein gesunder Schlaf immens wichtig und in den letzten Jahren aufgrund der Reizüberflutung, der die meisten Menschen heute ausgesetzt sind, noch bedeutender. Man könnte also sagen, der Schlaf ist unser ganz persönliches Wellness-Programm für jeden Tag. 

Wie sieht Schlaf aus?

In der Regel braucht ein Mensch rund 15 bis 30 Minuten, um einzuschlafen. Danach verläuft der Schlaf in drei Phasen, die sich die ganze Nacht über mehrfach wiederholen. Zu diesen Phasen zählen:


  • Leichter bzw. flacher Schlaf
  • Tiefschlaf
  • REM-Phase, auch Traumschlaf genannt

Sobald die REM-Phase endet, beginnt der Schlafzyklus erneut und durchläuft die Schlafphasen. Etwa 90 Minuten dauert jeder dieser Abschnitte. Meist durchlaufen wir in sieben Stunden etwa vier bis fünfmal diesen Zyklus.

Wie kann man einen erholsamen Schlaf unterstützen?

Wer gut schläft, fühlt sich auf den Punkt gebracht erholt, leistungsfähig und konzentriert. Man hat gute Laune und ist entspannt. Wenn du gut schlafen möchtest, solltest du…

  • dich an deinem eigenen Schlafrhythmus orientieren.
  • nicht mehr schlafen, als dein Körper eigentlich muss.
  • regelmäßige Schlafenszeiten festlegen.
  • für angenehme Schlafbedingungen sorgen (wie z.B. eine gute Schlafzimmertemperatur von ungefähr 18 °C).
  • auf Alkohol, Kaffee, Cola, Energy-Drinks und Kakao zu später Stunde verzichten.
  • auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft achten.
  • für eine entspannende Abendgestaltung sorgen.

 

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schlaf und dem Endocannabinoidsystem?

Von zahlreichen Kunden wissen wir, dass CBD unterstützen kann, wieder zu einer guten Schlafroutine zurückzufinden. Ein erholsamer und guter Schlaf macht dich fit und leistungsfähig für deinen Alltag und seine Herausforderungen. So berichtet uns Barbara S., Geschäftsführerin: „Durch die CBD Tropfen von BergBlüten Ursprung bin ich viel ausgeglichener, komme so mit meiner Arbeit besser voran und schlafe am Abend einfach besser ein.“ Auch Samuel S. hat ähnliche Resultate, wie er uns erzählt: „Ich fühle mich viel ruhiger, bin nicht so leicht gestresst und schlafe besser. Ich bin froh, dass es eine pflanzliche Alternative gibt.“ 

Die Hanfpflanze scheint eine beruhigende Wirkung zu haben und so den Schlaf zu verbessern. Solltest du auf CBD zurückgreifen wollen, ist es wichtig hierbei auf eine hohe und sichere Qualität des Produkts zu achten, wie bei BergBlüten UrsprungWir haben uns auf die Herstellung spezialisiert und können als einziger Produzent mit einem hocheffizienten Herstellungsverfahren überzeugen, das wir zusammen mit Hochschulen und Experten entwickelt haben. Wir setzen dabei auf eine vertikale Integration, führen also alle Schritte von der Aufzucht bis zum fertigen CBD Öl selbst aus. Überzeug dich einfach selbst!  

Wer von Schlafproblemen heimgesucht wird, hat sicherlich schon einiges probiert, um diese auch loszuwerden. Möglicherweise kann CBD Öl, beispielsweise BergBlüten Ursprung, eine unterstützende Wirkung mit sich bringen. Lass uns doch in den Kommentaren wissen, was du machst, wenn du von Schlafproblemen heimgesucht wirst. 

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0