Der BergBlüten Jahresrückblick 2022

Ein Jahr zählt 365 Tage. 365 Tage, an denen man etwas bewirken kann. 365 Tage, an denen man an sich selbst arbeiten und wachsen kann. Tage, die man nutzen kann, um vorwärtszukommen und sich zu verbessern. Auch wir bei der BergBlüten AG haben in den letzten 365 Tagen einiges erlebt. Mit viel Freude präsentieren wir: Unser BergBlüten Jahresrückblick 2022.

Aktienkapitalerhöhung

Bereits im Frühling dieses Jahres haben wir als BergBlüten AG eine AKTIENKAPITALERHÖHUNG durchgeführt, um das Eigenkapital des Unternehmens zu erhöhen. Die Aktienkapitalerhöhung wurde genutzt, um wichtige strategische Partnerschaften zu fixieren. Durch die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie Scott Blakey, besser bekannt als Shanti Baba, konnten wir unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken und neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen.

Erstes Frauenprodukt

Ein weiteres erfreuliches Ereignis war der Launch unseres ersten spezifischen Frauenproduktes KRAFTTAGE. Krafttage ist ein wohltuendes Massageöl. Es wurde von Frauen für Frauen entwickelt. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, ein Produkt speziell für Frauen zu produzieren und zu launchen, da wir der Meinung sind, dass Frauen in der heutigen Gesellschaft oftmals zu wenig Aufmerksamkeit und Unterstützung bekommen. Während eines Zyklus durchleben Frauen unterschiedliche Phasen. Körper und Geist brauchen an manchen Tagen mehr Unterstützung als an anderen. Während der Menstruation oder in den Wechseljahren ist Krafttage für Frauen da, um Ruhe und Kraft zu schenken, Weiblichkeit zu zelebrieren und die individuellen Stärken von Frauen in den Mittelpunkt zu stellen.

Neue Manufaktur

Ein Highlight des Jahres 2022 war die APERTA. Zusammen mit unserem Team und vielen BergBlüten-Fans durften wir unsere neue BergBlüten Manufaktur eröffnen und einweihen. Mit dieser hochmodernen Anlage haben wir einen Schritt Richtung Zukunft gemacht. Durch die neue Kurzwegdestillationsanlage konnten wir die Qualität unserer Produkte stark verbessern. So sind wir im Stande eine höhere Qualität zu gewährleisten, welche sich im Geschmack und vor allem in der Wirksamkeit bemerkbar macht. Unsere eigene Produktionsstätte bietet uns die Möglichkeit, CBD-Produkte der Spitzenklasse herzustellen, und das völlig autonom. Dank Analysen von beispielsweise unserem CBD Öl BergBlüten Ursprung können wir durch die gewonnenen Erkenntnisse unsere Produkte stetig verbessern und die hohen Qualitätsansprüche unserer Kunden erfüllen.

Louis die Katze und der leide Krebs

Louis die Katze und der leide Krebs

Hallo Welt, ich bin Louis, ein 14-jähriger grosser Thai-Siam Kater. Ich liege auf einem meiner 
Lieblingsplätze im Büro meines Frauchens. Hier schnarche und träume ich, während sie an ihrem
Computer sitzt und schreibt. Beste Arbeitsteilung ever!
Aber ihr wollt sicher wissen, wer ist denn dieser Louis und warum ihr hier von ihm lest. Nun, im April
war mein Herrchen mit mir beim Tierarzt, weil ich u.a. Durchfall hatte und (unter anderem auch
dadurch) einen krassen Gewichtsverlust erlitt. Der Tierarzt sagte meinem Herrchen, ich hätte eine
Krankheit namens „IBD“ (chronisch-entzündliche Darmerkrankung). Beim Ultraschall hat er ausserdem
etwas Beunruhigendes in der Blase gesehen. Er meinte, es könne sich nur um eine Entzündung handeln
– oder Krebs.
Ich habe dann Medikamente bekommen (u.a. Kortison von Frühling bis Herbst) und musste im August
nochmals zum Tierarzt. Beim zweiten Ultraschall war die Wucherung in der Blase immer noch da.
Wenn es eine Entzündung gewesen wäre, hätte es in der Zwischenzeit laut Tierarzt verschwinden
müssen. Darum ging mein Doc davon aus, dass es Krebs war. Aber um das mit absoluter Sicherheit
wissen zu können, müsse er mich operieren und eine Gewebeprobe aus der Blase entnehmen. Dabei
muss er aufpassen, dass sich bei der Entnahme nicht noch eventuelle Krebszellen im Körper verteilen.
Da ich nicht mehr der Jüngste bin, haben mein Frauchen und Herrchen entschieden, mir das zu ersparen. Es wäre
schon sehr anstrengend für mich, vor allem – bei einem positiven Befund – die anschliessende
Chemotherapie zu bewältigen – mit allem was dann folgen würde…
Jetzt geniesse ich jeden Tag und tolle mit meinem Lieblingsspielzeug, einer grünen Schlange, herum.
Ja, auch mit 14 Jahren bin ich noch sehr verspielt und typisch Siam auch immer noch sehr anhänglich
und, um es positiv auszudrücken, sehr redegewandt.
Seit bei mir IBD festgestellt wurde, kochen mein Frauchen und mein Herrchen für mich und meinem
Kumpel Romeo jeweils selber. Alle paar Wochen stehen sie stundenlang in der Küche und kochen für
uns Hirschfleisch mit Süsskartoffeln und Karotten. Ich sage euch, die ganze Wohnung riecht dann sooo
fein nach Fleisch. Dieses Menü liebe ich und mein Darm liebt es auch. Durchfall ade!
Zu meinem geliebten Futter bekomme ich von meinen Zweibeinern jeden Tag, auf 4 Malzeiten verteilt,
je 10 Tropfen Vollspektrum CBD Öl “Bekis Choice” von Hanfpfoten. Und was soll ich sagen?! Liebe Beki,
ich danke dir du super Kumpel, du hast gut ausgewählt. Dieses Wunderöl schmeckt so fein nach Lachs, dass es
mich im Essen gar nicht stört. Es hilft mir auch bei meiner Hüfte, ich mag viel mehr meine Runden
rennen, ja, da müssen die Anderen aufpassen, wenn ich angesaust komme. Mit dem CBD Öl von
Hanfpfoten fühle ich mich besser und agiler – und ich bin jeden Tag gut drauf.
Bin schon gespannt, was mein Doc meint, wenn wir im Dezember wieder für einen Ultraschall zu ihm
gehen. Drückt mir die Pfoten!
Louis

Blog

UNSERE NEUSTEN BEITRÄGE