Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie unsere CBD Öl Tropfen eigentlich in das Fläschchen und damit zu Ihnen nach Hause kommen? Seit 2017 ist es unser tägliches Ziel für Sie und unsere Kunden ein wirksames und sicheres Voll-Spektrum-CBD herzustellen, damit Vier- und Zweibeiner die möglichen positiven Wirkungen der Pflanzen geniessen können, die wir so oft aus Erfahrungen bestätigt bekommen. Um das zu gewährleisten, haben wir uns bei BergBlüten dazu entschieden, alle Produktionsschritte des CBD Anbaus und der Herstellung in der Schweiz selbst zu übernehmen. Vom Steckling bis zum ersten Tropfen des CBD Öls arbeiten wir nach dem Prinzip der vertikalen Integration. Das bedeutet, wir übernehmen alle vor- oder nachgelagerten Wertschöpfungsprozesse der CBD Herstellung selbst. Alles aus einer Hand, wie es so schön heißt. Ein starkes Netzwerk aus Partnern unterstützt uns bei einzelnen Schritten. Wir laden Sie heute ein, einen Blick hinter die Kulissen von BergBlüten zu werfen und uns vom CBD Anbau in der Schweiz über unser spezielles Produktionsverfahren bis hin zur Abfüllung einen Tag lang zu begleiten.

CBD anbauen in der Schweiz – Ein Tag auf den Feldern von BergBlüten

Es ist noch früh, als wir zu unseren BergBlüten Hanffelder in Glarnerland und im Wallis unterwegs sind. Hier, inmitten der wunderschönen Hügellandschaft der Schweiz, gedeiht unserer eigens gezüchteter Nutzhanf. Viele Sonnenstunden, frisches Quellwasser, die reine Bergluft und der fruchtbare Boden bieten beste Voraussetzungen für eine einmalige Ernte. Dabei erfolgt der Anbau zu 100 % biologisch. In Zusammenarbeit mit Scott Blakey alias Shanti Baba nutzen wir für den CBD Anbau in der Schweiz eine eigens entwickelte medizinische Nutzhanfsorten. Scott blickt auf 35 Jahren Erfahrung in der professionellen Zucht von CBD-Pflanzen. In der Anzucht vor dem eigentlichen CBD Anbau in der Schweiz vermehren wir Mutterpflanzen jedes Jahr wieder und lassen aus wenigen Pflanzen unseren Feldern entstehen. Die Stecklinge werden in der Anzuchtstation optimal auf die Aussenbedingungen bestens vorbereitet und natürlich arbeiten wir auch hier nur mit biologischen Produkten. Unsere Stecklinge werden nach der Anzucht im Mai auf den Feldern ausgesetzt und bekommen danach viel Zeit, um sich optimal zu entwickeln. Ein gutes Jahr sollte man die Hanfernte vorbereiten. Unterstützt werden sie im Wachstumsprozess von rein biologischen Düngemitteln, die wir in regelmäßigen Zeiträumen ausstreuen. Herbizide und Pestizide sind bei uns ein absolutes No-Go! Unsere Hanfbauern können auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Zucht und im CBD Anbau in der Schweiz zurückblicken. Sie behalten stets den Überblick über die 3 Hektar großen Felder und die 60’000 Hanflanzen. Sie wissen genau, wenn der richtige Zeitpunkt zur handverlesenen Ernte gekommen ist.

Das 3-Berg-Verfahren – vom CBD Anbau zur eigenen Herstellung in der Schweiz

Nach dem CBD Anbau in der schönen Schweizer Natur und der sorgsamen handverlesenen Ernte durch Zupfen der Blüten, werden die Hanfpflanzen zunächst schonend getrocknet, damit alle Feuchtigkeit entzogen werden kann. Bei der anschließenden Sortierung gehen wir besonders behutsam vor. Für die Produktion nach dem CBD Anbau in der Schweiz nutzen wir die gesamte Pflanze, jedoch kommen für unsere CBD Öle ausschliesslich die Blüten zum Einsatz. Stiele und Blätter werden anderweitig eingesetzt.

Danach geht es mit unserem eigens entwickelten 3-Berg-Verfahren weiter. Denn nur weil wir vom CBD Anbau in der Schweiz bis zur Abfüllung alle Schritte der vertikalen Integration selbst übernehmen, gelingt es uns als eines der führenden Unternehmen im Bereich der CBD Produkte ein wirksames, sicheres und aktives CBD-Vollspektrum-Extrakt herzustellen. Das ist heute leider noch keineswegs der Standard.

Wir zeigen Ihnen gerne, wie wir die 3 wichtigsten Schritt nach dem CBD Anbau und der Ernte in der Schweiz meistern.

Der erste Gipfel – die Extraktion
Mittels Ultraschall brechen die Hanfblüten kurz und gründlich auf. Das Verfahren haben wir gemeinsam mit den Professoren Piantini und Grogg an der Hochschule Wallis (HES-SO) beim Institut Life Technologies mit Standort in Sitten entwickelt. So können wir neben dem kostbaren CBD das gesamte Spektrum an Wirkstoffen der Cannabinoide und Terpene extrahieren. Daher ist unser CBD ein Vollspektrum-Extrakt.

Danach bekommt unser Roh-Extrakt ganz viel Zeit zum Ruhen und wird danach mittels einer optimalen Filterpressung von den Pflanzenfasern befreit. Die daran angeschlossene Klärung sorgt für die absolute Reinheit unseres CBD Extraktes.

Der zweite Gipfel – die Konzentration
Nach der Vorbereitung vom Roh-Extrakt wird dieses nun durch Verdampfen konzentriert. Bei der Decarboxylierung kommt es vor allen auf die exakte Kombination von Zeit und Temperatur an. Dabei ist Punktgenauigkeit und Präzision extrem wichtig. Daher erwärmen wir nur soviel und solange, sodass die Flüssigkeit verdampft, sich am Wirkstoffprofil jedoch nichts verändern. Das erreichen wir mittels Rotovapers.

Der dritte Gipfel – die Aktivierung
Nach der Konzentration haben wir eine inaktive Form des CBDs. Dieses muss nun aktiviert werden, damit es die mögliche, positive Wirkung auf Mensch und Tier haben kann. Dieser Prozess erfolgt durch Erhitzung. Auch hier achten wir wieder darauf, nur so viel Wärme einzusetzen, dass das Wirkstoffprofil vollständig erhalten bleibt. Nach CBD Anbau in der schönen Schweiz, der Ernte, der Extraktion und Konzentration ist mit der Aktivierung der letzte Gipfel der CBD Herstellung erreicht. Was jedoch keineswegs bedeutet, dass wir nun die Füße hochlegen können.

Jetzt geht es an die Qualitätssicherung mit neuester Technik schon während des Verfahrens und der Kontrolle des Vollspektrum-Extrakts in dem zertifizierten Interlabor in Belp.

Ist alles bestätigt und besiegelt, erfolgt die Abfüllung. Gelöst wird das CBD Extrakt in einem biologischen und kalt gepressten Hanfnussöl. Die Abfüllung erfolgt innerhalb eines GMP-gerechten Abfüllsystems in der Firma Elixan. So arbeiten wir hier mit den höchsten Richtlinien zur Qualitätssicherung und können entsprechend die Produktqualität gewährleisten.

CBD Anbau und Produktion mit starken Partnern in der Schweiz

Seit wir nach der vertikalen Integration arbeiten, haben wir von Beginn an auf starke Partner gesetzt. Aus dem ersten Kontakt mit der HES-SO Hochschule Wallis ist heute eine fundierte und professionelle Zusammenarbeit entstanden. Mit der Unterstützung der PhytoArk, ein Unternehmen, welches sich auf die Verwertung natürlicher Inhaltsstoffe spezialisiert hat, ist unser innovatives Extraktions- und Destillationsverfahren entwickelt worden. Seitens der HES-SO erhalten wir seit vielen Jahren professionelle Unterstützung von Prof. Dr. Umberto Piantini, Leiter der Vertiefung Analytische Chemie und seinem Labor-Team. Abgerundet wird unser Netzwerk mit Mediplant. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum hat sich auf die Nutzung von Pflanzen im Bereich Nahrungsmittel, Kosmetik, Ernährung und medizinische Zwecke spezialisiert. BergBlüten wird von Mediplant bei der Versorgung mit hochwertigen Pflanzen zum CBD Anbau in der Schweiz unterstützt und optimiert in enger Zusammenarbeit das Extraktionsverfahren sowie die phytochemischen Charakterisierung der gewonnenen Extrakte.