Bürchen ist ein kleines Bergdorf im Wallis in der Nähe von Visp. Es ist bekannt für die schöne Aussicht auf die Bergkette mit einer der meist unterschätzten Berge vom Wallis, „das Bietschhorn“.

Bürchen bietet im Winter viele verschiedene Sportaktivitäten an und im Sommer ist es bekannt für die wunderschönen Wanderwege in der idyllischen Moosalpregion. Unsere Hauptmarke BergBlüten hat ihre Wurzeln aus diesem feenhaften, magischen Örtchen.

Weshalb es auch nicht so fern ist, dass wir unseren ersten Hanfpfotenwanderweg Bürchen widmen. Viel Spass beim Durchqueren der Wälder von Bürchen.

Eichhörnchenweg in Bürchen mit Oniro

 

  • Anfahrt Auto: Von Visp Dauer: ca. 20 min
  • Anfahrt ÖV: Von Visp Bahnhof – Bürchen Ronalp ca. 35 min
  • Dauer: 1 Stunde
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Start: Sportgeschäft Zenhäusern / Parkplatz
Restaurant Ronalp

Dem Wegweiser “Untere Hellela” folgen.
Als erstes, läuft man auf einer Teerstrasse
ein wenig nach oben.

Vorbei an Chalets, Ställen und einem kleinen Hofladen, mit selbstgemachten, regionalen Produkten. Man kann sich dort selbst bedienen und etwas Kleines zum Picknicken kaufen.

Der Strasse weiterfolgen bis eine grosse Rechtskurve kommt mit einem breiten Naturwegauf der linken Seite.

Dort kann man ein Schild entdecken, mit der Beschriftung “Eichhörnchenweg”. Dem Pfeil folgen und dann ist
man mittendrin, im magischen Bürchnerwald.

Auf dem Weg kann man sogar noch etwas über die Tiere im Wald lernen. Am ganzen Weg zur “Unteren Hellela” befinden sich Schilder mit Informationen über die Waldbewohner.

Immer geradeaus bis man zu einer Lichtung kommt, die
“untere Hellela”. Auf der Lichtung, kann man geradeaus
laufen Richtung Osten.

Später kommt eine Kreuzung, bei der folgt man dem Wegweiser: “Alt-Zeneggen”. Falls man dann doch noch zu viel Energie hat und Spass am Wandern bekommt, lassen sich von dort aus viele weitere Wanderwege entdecken. Auf dem Weg hat es viele Sitzmöglichkeiten. Diese laden zu einer kleinen Pause oder einem gemütlichen Picknick ein.

Da es ein Rundweg ist, kommt man zurück zu der Lichtung: untere Hellela. Von dort aus kann man den gleichen Weg zurück zum Ausgangspunkt nehmen.