Wir sind die Zwillinge Anita und Caro Gehrig. Als Enduro Mountainbike Profis fahren wir Rennen auf der ganzen Welt. Wohnhaft sind wir im schönen Bündnerland, in der Berglandschaft um Flims finden wir jeweils beste Trainingsbedingungen, um uns auf bevorstehende Anlässe vorzubereiten.

Seit Beginn der Enduro World Series sind wir mit dabei und bestreiten Rennen in der ganzen Welt. Die diesjährige Saison beschränkt sich wegen der Corona-Pandemie nur auf Europa. Normalerweise führen uns die Stopps nach Kanada, Chile, Neuseeland oder in die USA. Ende Juni starten unsere ersten Rennen in Italien, auf welche wir uns schon riesig freuen.

Abbildung 1: Anita und Caro Gehrig

Wie sieht ein Tag im Leben der Gehrig-Twins aus?

Abbildung 2: Typisches Morgenessen bei den Gehrig-Twins

7.30 Aufstehen + Frühstücken / Ein paar Sachen erledigen

Unser Tag beginnt jeweils um 7:30. Nach dem Aufstehen folgt bereits das Frühstück, welches normalerweise aus Müesli mit Haferflocken, Früchten und Nüssen oder selbstgebackenem Brot mit Nussbutter und Confiture besteht. Dazu essen wir jeweils Früchte und Naturjoghurt. Gerne backen wir auch mal Pancakes oder Eier. Seit Corona backen wir ausserdem unser Brot selbst. Sauerteigbrot ist ein schönes und schmackhaftes Handwerk. Neben dem Essen sind wir beide ausserdem Kaffeeliebhaber. Von unserem Sponsor „La Marzocco“, einem Kaffeemaschinen Hersteller, werden wir sehr verwöhnt. An Kaffee mangelt es deshalb nie.

Nach stehen jeweils unterschiedliche Sachen an, die erledigt werden müssen.

9.00 Krafttraining

In der Aufbauphase gehen wir dreimal wöchentlich ins Krafttraining, abwechslungsweise ein High CNS Training und ein Low CNS (mit unterschiedlichen Reizen auf das Zentrale Nervensystem). High CNS ist explosiv mit Sprüngen, Low CNS mit vielen Wiederholungen. Zum Glück haben wir mit Arno Galmarini einen super Coach an unserer Seite, der uns bei der Trainingsplanung unterstützt. Während der Rennsaison gehen wir maximal zweimal die Woche ins Krafttraining.

Im Winter trainieren wir oft im Schnee, Skitouren und Langlaufen sind ausserdem super Ausdauertrainings.

Abbildung 3: Muskelaufbau für die bevorstehende Rennsaison

Abbildung 4: Mittagessen bei den Gehrig-Twins

12.00 Mittagessen/Ausruhen

Als gelernte Köchin ist Anita Caro beim Kochen etwas voraus. Caro kocht aber auch sehr gut und gerne, auch sie hat einen Gastro-Background. Sie hat lustigerweise bei Anita im Lehrbetrieb ihr Küchenpraktikum absolviert. Beide achten auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, am liebsten mit lokalen Produkten oder gar Produkten aus dem eigenen Garten. Wir kochen nach unserem eigenen Prinzip «eat the rainbow» möglichst farbig und abwechslungsreich. Das ist nicht nur schön fürs Auge, sondern deckt auch alle Bereiche der Ernährung ab. Möglichst oft versuchen wir auf Fleisch zu verzichten und unseren Proteinbedarf durch pflanzliche Produkte abzudecken.

13.00 Büroarbeiten

Auch bei uns stehen oft diverse Büroarbeiten an. Die Reisen werden meist von Anita organisiert. Dazu gehören unter anderem das Buchen von Unterkünften, Flügen oder Mietautos. Das stellt Anita manchmal vor eine Challenge, da die Unterkunft nicht zu teuer sein darf, jedoch genug gross sein muss für das ganze Material und auch möglichst nahe am Austragungsort sein sollte. Sie hat das aber jeweils sehr gut im Griff.

15.00 -17.00 Biken/Training

Generell trainieren wir 6 Tage die Woche, vor Wettkämpfen oder wenn wir uns müde fühlen, gibt es auch mal einen Ruhetag mehr. Da wir in den Bergen wohnen, haben wir hier nicht das ganze Jahr die Möglichkeit, aufs Bike zu gehen. Das ist aber auch gut so. Mit dem zu trainieren, was man gerade hat, ist erfrischend und steigert die Vorfreude aufs Biken.

In der Aufbauphase ist das Trainingsvolumen recht hoch, das variiert zwischen 18-30h pro Woche. Wenn die Rennsaison näher kommt reduzieren wir auf etwa 15-22h, dafür wird jedoch intensiver trainiert.

Abbildung 5: Anita und Caro beim gemeinsamen Training

Abbildung 6: Auch das Kuscheln mit den Kätzchen darf nicht fehlen

17.00 Bike waschen und pflegen

19.00 Abendessen, danach Ausruhen

22.30 Bettzeit

Die Tage variieren natürlich je nach Phase in der Saison. Wir hoffen, wir konnten euch spannende Einblicke einen Tag in unserem Leben geben. Bis bald, Caro und Anita.