Naschen mit gutem Gewissen? Backen mit CBD macht es möglich. Wenn du einem leckeren und saftigen Cookie nicht widerstehen kannst oder dir mal wieder etwas richtig Gutes tun willst, dann empfehlen wir dir diesen Artikel zu lesen. CBD mit der Kraft der Natur lässt sich prima als Backzutat verwenden. Selbstverständlich wirkt CBD auch hier nicht psychoaktiv, sondern punktet mit seinen zahlreichen Inhaltsstoffen, die heute von vielen Experten als gesundheitsfördernd beschrieben werden und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen sowie gezielt bei Problematiken wirken können. Der Grund ist nach den ersten Erkenntnissen das Endocannabinoid-System, mit den sich hier befindlichen CB1- und CB2-Rezeptoren, an denen die Cannabinoid aus dem CBD Öl andocken und so den gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht bringen können.

Naschen zum Wohlfühlen – was will man mehr? Backen mit CBD hat zudem den Vorteil, dass der leicht herbe und nussige Geschmack den Backwaren ein besonderes Aroma verleiht. Wichtig ist beim Backen mit CBD auf die Temperatur zu achten, damit die Inhaltsstoffe durch eine zu hohe Hitze nicht zerstört werden. Auch lassen sich «süße Sünden», die kalt hergestellt werden, wie etwa Rumkugeln, ideal mit CBD verfeinern. Nachfolgend haben wir dir unsere leckersten Rezepte zum Backen mit CBD zusammengestellt. Am besten probierst du gleich dein neues Lieblingsrezept aus.

Tipp: CBD Öl macht nicht nur beim Backen eine gute Figur, auch Salate oder Aufstriche lassen sich mit CBD Öl ideal verfeinern. Und ein besonderes Rezept erwartet dich noch zum Schluss des Beitrags. Also unbedingt weiterlesen!

 

 

Tipps zum Backen mit CBD

Bevor es zu unseren Rezepten geht, wollen wir dir in aller Kürze ein paar Tipps beim Backen mit CBD auf den Weg geben. Achte darauf, beim Backen mit CBD, dass die Temperaturen nicht allzu hoch sein dürfen. 160 Grad sollten nicht überschritten werden. Das CBD sollte am besten als Backzutat in Öl, Ghee oder Butter eingeträufelt werden, da CBD fettlöslich ist. Bei der Dosierung kommt es auf die Menge der Kekse an. Am besten ist es sich langsam und tropfenweise heranzutasten. Legt euch alles, was ihr zum Backen mit CBD braucht, bereit und dann kann es auch schon losgehen!

 

 

Schokoladige Schoko-Cookies mit CBD Öl

Zutaten:

  • 200 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 125 g Schokolade
  • 1 große Eier
  • 1-2 TL Vanilleextrakt
  • einige Tropfen CBD Öl
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

  1. Ofen auf 150 Grad Celsius vorheizen.
  2. Schokolade hacken.
  3. Butter, Zucker und Salz mit einem Mixer cremig rühren und das Ei unterheben.
  4. Vanilleextrakt und CBD Öl hinzufügen und nochmals alles gut vermischen.
  5. Mehl und das Backpulver mischen.
  6. Unter die Creme heben und die gehackte Schokolade beimengen. Alles erneut auf höchster Stufe gut verrühren.
  7. Walnussgroße Portionen löffelweise auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit genügend Abstand setzen.
  8. Bei maximal 160 Grad ideal bei Umluft 150 Grad rund 15 bis 20 Minuten backen.
  9. Danach rund fünf Minuten auf dem Blech auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter setzen und komplett erkalten lassen.

 

Karibische Energiebällchen mit CBD Öl

Zutaten:

  • 150 g Cashewkerne
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Kokosmus
  • einige Tropfen CBD Öl
  • 100 g Kokosraspeln
  • 4 Datteln
  • 1/2 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 50 g Kokosraspeln zum Wälzen

 

Zubereitung:

  1. Ofen auf 150 Grad Celsius vorheizen.
  2. Cashewkerne auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech rund 15 Minuten anrösten.
  3. Anschließend abkühlen lassen und in einem Mixer zerkleinern.
  4. Datteln entsteinen und fein hacken.
  5. Dem Kokosmus einige Tropfen CBD Öl beimischen.
  6. Zitrone waschen und etwas von der Schale abreiben.
  7. Zerkleinerte Nüsse, gehackte Datteln, Honig, Kokosmus mit CBD, Kokosraspeln und Abrieb der Zitronen-Schale in eine Schüssel geben und alles miteinander verkneten.
  8. Hände leicht befeuchten und aus der Masse kleine Kugeln formen.
  9. Jede Kugel in Kokosraspeln wälzen.
  10. Auf einem Tablett anrichten.

 

Verführerische Zimtplätzchen

Zutaten:

  • 190 g Butter
  • 100 g Zucker
  • ½ TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • einige Tropfen CBD Öl
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL feinen Zucker
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz vermenge und einige Tropfen CBD Öl beimengen.
  2. 2 Eier trennen und Eigelben der Zucker-Butter-Mischung hinzugeben. Eiweiß zur Seite stellen.
  3. Mehl und Backpulver mischen und dazugeben.
  4. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Teig in 4 Portionen aufteilen, zu Rollen formen und in Frischhaltefolie einwickeln. 1 Stunde kaltstellen.
  6. Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  7. Zimt und feinen Zucker auf einen tiefen Teller mischen.
  8. Eiweiß mit Wasser verrühren.
  9. Teigrollen aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in je 1 cm breite Scheiben schneiden.
  10. Mit Eiweiß bepinseln und in die Zimt-Zucker-Mischung legen.
  11. Kekse mit der Zimt-Zucker-Seite nach oben rund 10-15 Minuten goldbraun backen.

 

 

Golden Milk

Zutaten:

  • 250 ml Vollmilch oder Pflanzenmilch
  • 1 Msp. Kurkuma, gemahlen
  • 1 Msp. Kardamom, gemahlen
  • 1 Msp. Ingwer, gemahlen
  • 1 Msp. Muskat, gemahlen
  • 1 Msp. Piment, gemahlen
  • etwas gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • ein paar Tropfen CBD-Öl

 

Zubereitung:

  1. Milch in einem Topf erwärmen und kurz aufkochen lassen.
  2. Vom Herd nehmen, Gewürze hinzufügen und drei Minuten ziehen lassen.
  3. Im Anschluss CBD Öl und Honig hinzufügen.

 

Die Golden Milk ist ein idealer Schlummertrunk vor dem Schlafengehen oder ein köstlicher Begleiter zu unsere CBD Cookies.

Mit diesen leckeren Rezepten steht dem Backen mit CBD nichts mehr im Weg. Wir wünschen viel Freude und ganz viel Genuss!